BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Nina Rike Springer

Lucid Episodes, 2008

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1976 in Klagenfurt, lebt in Wien
www.ninaspringer.com
 


Nina Rike Springer, aus der Serie / from the series »Lucid Episodes«, 2008

C-Print · 154 x 112 cm

Courtesy Galerie Nikolaus Ruzicska, Salzburg

 
Die Fotografin und Videokünstlerin, früher selbst Tänzerin, untersucht in ihren medienanalytischen Inszenierungen mit einem Augenzwinkern den Einsatz von Körpern und die Funktionsweisen von Bildräumen. Sie konzipiert durch das Agieren mit Objekten Bilder eines zunächst scheinbar um sich selbst kreisenden Universums, das jedoch auf Bildwelten des Konstruktivismus und Dadaismus anspielt.

Das Aufleuchten der farbigen Elemente in den dunklen Räumen ist präzise durchkomponiert, während die AkteurInnen scheinbar am Kippmoment zwischen Preisgeben und Verbergen innegehalten haben. Die Variationen von Farben und Formen, von Stillstand und Bewegung wirken wie Dokumente einer ad absurdum geführten Versuchsanordnung. Es sind Einzelbilder, Serien und Triptychen zwischen angedeuteter Dramatik und Witz, zwischen barockem Faltenwurf und Badehaube. Doch die Konfusion ist genau dosiert, die Clownerien verlieren sich nicht im Klamauk. Opulenz, An- und Abwesenheit sind subtil austariert. Die klassischen Mittel der ausgewogenen Bildkomposition kommen zum Einsatz: Aufgeworfene Stoffe, Gestik und Mimik spielen auf kunstgeschichtliche Muster an, doch die dadurch bei den BetrachterInnen ausgelösten Versuche der Bedeutungszuordnung führen ins Leere bzw. in artifizielle Metaräume. Auf den selbstreferenziellen Bühnen erscheinen die Körper in ihren monochromen Kleidungsstücken objekthaft, wie Abstraktionen ihrer selbst. Handlungsräume werden zu reinen Bildräumen, es entsteht eine Ambivalenz zwischen Inszenierung und Abbild. Eventuell sind Nina Rike Springers Bilder jedoch auch schlichtweg gute Parodien auf bedeutungsschwere Interpretationen inszenierter Fotografie.

(Stefanie Hoch)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie