BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Michaela Schwentner

des souvenirs vagues, 2009

Sommerkino unter Sternen:

21. August - 3. September

täglich 20.00 - 23.30 Uhr

Ausstellungsort:

OK Offenes Kulturhaus

geboren 1970 in Linz, lebt in Wien
www.jade-enterprises.at
 


Michaela Schwentner, »des souvenirs vagues«, 2009

35 mm, 7’

 
Des souvenirs vagues beschäftigt sich mit Wahrnehmung, Illusion, Erinnerung und deren Verschiebungen. Es geht um eine Kombination aus Bewegungsstudien, Überlegungen zu Mimesis und Erinnerung sowie um den Versuch der Reinszenierung von Erinnerungsprozessen.

Die Szenen sind aus ihrem Kontext herausgelöste Sequenzen, die uns – vor allem durch banale Bewegungsabläufe – bekannt und vertraut vorkommen. Ein ästhetisch-soziales Wechselspiel: Die Künstlerin interessiert, wie Filmbilder rezipiert werden können, wenn sie nicht mehr in ein Handlungsgefüge eingebettet sind. Einzelne Sequenzen sollen in ihrer Unbedingtheit gelesen werden können und dennoch keine eindeutige Wiedererkennung ermöglichen. Durch verschiedene Verfremdungseffekte – durch Schminken, Verbergen hinter Masken und Kostümen – sind die Figuren ihrer Erkennbarkeit entzogen. Auch durch die Aufhebung einer räumlichen Struktur soll ein geheimnisvolles, vages Bild entstehen – ein poetisches Moment, in dem sich eine Darstellung auflöst in Licht, in Leere. Der Raum wird zu einer Projektionsfläche der Imagination, der Erinnerung. Doch was wird gesehen? Was bleibt? Was wird erinnert? Werden eigene Erinnerungsbilder entstehen? Werden sie überschrieben? Kann unsere Erinnerung reinszeniert werden? Es sollen Leerstellen bleiben, die eine solche Reinszenierung intimer, individueller Erlebnisse ermöglichen, eine Auseinandersetzung mit der eigenen Erinnerung.

(Michaela Schwentner)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie