BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Corinne L. Rusch

metaphors in nature, 2009

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1973 in Guatemala, lebt in Wien
www.corinnerusch.com
 


Corinne L. Rusch, aus der Serie / from the series »metaphors in nature«, 2009

4 C-Prints · je 40 x 50 cm each

 
Die Schweizer Fotografin entwirft überbordende Szenografien, in denen der Zusammenbruch der ProtagonistInnen in luxuriösen Upperclass-Räumlichkeiten eine surreale Wirklichkeit hervorkehrt. Die erstarrten Figuren sind hinter ihrer perfektionistischen Fassade Teil eines zynischen Spiels, das in den inszenierten Räumen narrative Fragmente wie Fährten einstreut, die sich in der alptraumhaften Dichte der Interieurs jedoch wieder verlieren.

In den vier Bildern der Serie metaphors in nature sind Tierfelle, Geweihe und präparierte Schädel vor schwarzem Hintergrund drapiert. Aus der Fülle leerer Tierhüllen, unter den Blicken starrer Glasaugen, tauchen die schlaffen Gliedmaßen von apathisch hingestreckten Menschen auf. Ihre Köpfe, frisiert, geschminkt, doch leblos wirkend, sind hingesunken inmitten der Dekadenz aufgetürmter Luxuskadaver. Tiertrophäen und kraftlose Körper scheinen Opfer und Täter zugleich zu sein, in tödlicher Umarmung verschlungen. Die opulenten Stillleben rufen die exotischen Bildwelten des Kolonialismus ins Gedächtnis, Epochen der Unterwerfung, Verehrung und Verfügbarmachung. Zugleich können die Bilder als Metaphern für gegenwärtige Körperdiskurse verstanden werden: Die Sehnsucht nach Natur und Natürlichkeit überschneidet sich mit dem Wunsch nach ewiger Jugend, der Konservierung von Oberflächen und den Idealen einer theatralischen Gesellschaft.

(Stefanie Hoch)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie