BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Sissa Micheli

investigating room 45, 2008/2009

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

LENTOS Kunstmuseum Linz

geboren 1975 in Bruneck / Italien, lebt in Wien
www.sissamicheli.net
 


Sissa Micheli, »investigating room 45«, 2008/2009

Videoinstallation mit Monitor und Lampen, Video PAL im Loop, Farbe, Ton, / Video installation with monitor and lamps; video PAL in loop, colour, sound, 5’55”

 
Ein Telefon klingelt. Gleichzeitig ertönt Musik, die eine Spannung aufbaut. Man wird neugierig und zu einem Fernseher gelockt, aus dem die Töne kommen. Um den Fernseher spannt sich ein Geflecht aus kleinen Lampen, die den Boden anstrahlen.

Der Fernseher zeigt rätselhafte Szenen: Eine Frau scheint auf der Suche nach etwas, sie misst leere Räume aus, schlüpft in Gummistiefel, läuft Treppen auf und ab. Die Musik unterstreicht die mysteriösen Tätigkeiten. Was passiert wohl als Nächstes? Sissa Micheli schuf mit ihrer Installation investigating room 45 eine Parodie auf den Krimi. Alle Elemente, von der Musik über den Trenchcoat der Detektivin bis zu den Lichtspots der Lampen, sind bekannten Kriminalfilmen entlehnt. Die Spannung wird bei Micheli durchgehend aufgebaut, zu einer (Er-)Lösung kommt es jedoch nicht. Sissa Michelis künstlerische Arbeitsweise basiert auf dem Erzählen von Geschichten. Sowohl in ihren Fotoserien als auch in ihren Installationen und Videos steht das Narrative im Vordergrund. Die Künstlerin selbst schlüpft dabei in diverse Rollen, meist stereotype Frauenpersönlichkeiten, die mit ihrer Umgebung, den konstruierten Bilderwelten, optisch und poetisch regelrecht verschmelzen. Sie geht von realen Gegebenheiten und Orten aus, die ihre Erzählungen stützen und leiten. Den BetrachterInnen lässt die Künstlerin stets genug Möglichkeit, die persönliche Vergangenheit, Gefühle und Erfahrungen einzubauen und im Kunstwerk wiederzufinden. Eine Geschichte und gleichzeitig doch viele verschiedene.

(Nina Kirsch)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie