BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Mara Mattuschka

Brennender Palast, 2010

Mara Mattuschka Filmnacht

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Sommerkino unter Sternen:

03. Juni 2010

Ausstellungsort:

OK Offenes Kulturhaus

geboren 1959 in Sofia / Bulgarien, lebt in Wien
 


Mara Mattuschka / Chris Haring, »Burning Palace«, 2009

35 mm, colour, stereo, 28’

 
In der Auswahl der TRIENNALE LINZ kommt Mara Mattuschka eine Sonderrolle zu, die sich aus ihrer Doppelfunktion als Malerin und Filmemacherin und ihrem Werk erklärt, das in seiner Durchlässigkeit und Performativität auch nachfolgende KünstlerInnen beeinflusst hat.

Die aktuelle Malerei von Mattuschka nimmt Bezug auf ihren letzten Film »Burning Palace«. Am Anfang des Films werden die Akteure aus ihrer Erstarrung für einen Traum »geweckt«. In den neuen Bildern träumt die Künstlerin den Film weiter, sie »träumt« sich in den Körper von Gollum (»Herr der Ringe«) oder Meister Yoda (»Star Wars«) hinein. Ein Film stellt – so die Künstlerin – ein autonomes, virtuelles Universum dar, das beliebig weitergedacht und auf andere Medien erweitert werden kann. Nur eine Konstante kann im Falle von »Burning Palace« nicht überwunden werden: Niemand, der sich in diesem Film befindet oder in diesen Film hineingerät, kann das Hotel »Burning Palace« je verlassen. Die installative Hängung der Bilder und die darin integrierte Projektion des Films lassen einen »brennenden Palast« um den Betrachter entstehen, der einen Aufenthalt in den »Eingeweiden der Lust« (Katherina Zakravsky) garantiert.

Weiters wird für Mattuschka ein Tribute mit einer Auswahl ihrer filmischen Arbeit ausgerichtet, das zur Eröffnung im Sommerkino unter Sternen der TRIENNALE LINZ gezeigt wird.

(Sandro Droschl)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie