BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Dariusz Kowalski

Luukkaankangas – updated, revisited, 2005

Kunst im Parkhaus:

08. Juli - 18. Juli 2010

täglich 19.00 - 21.00 Uhr

Ausstellungsort:

OK Offenes Kulturhaus

geboren 1971 in Krakau / Polen, lebt in Wien
www.dariuszkowalski.net
 


Dariusz Kowalski, »Luukkaankangas – updated, revisited«, 2005

Sound: Stefan Németh, Betacam SP, 7’

Courtesy Kunstverein Medienturm, Graz

 
In Finnland nehmen Webcams der Finnish Road Administration permanent Bilder aller wichtigen Straßen auf, die dann in einem Intervall von 15 bis 30 Minuten ins Internet gestellt werden. Entscheidend ist wohl, dass die Kameras die Bilder automatisch aufnehmen, es also bloße Funktionsbilder sind, ohne jegliche ästhetische Referenz.

Der systematischen Leerstelle auf der Seite der Produktion steht eine hoch individualisierte Rezeption gegenüber. Dariusz Kowalski gestaltet aus ihnen eine singuläre filmische Dramaturgie. Die serielle Montage der Einzelbilder, ihre Entfunktionalisierung und Raffung lässt diese als gänzlich andere Bilder lesen. Die Straßen erleben eine eigentümliche Animierung, Beseelung. Sie werden als Organismen wahrgenommen, die sich mit den Licht- und Schattenspielen, mit den Wetterverhältnissen und Jahreszeiten verändern. Die Straßen pulsieren, vibrieren, verwandeln sich nach scheinbar uneinsehbaren Gesetzen. Sie beeindrucken, da oft gar keine Autos zu sehen sind, als Gebilde mit selbstreferenziellem Charakter. Von erhöhten Positionen aus konstruieren die Aufnahmen eine distanzierte, kontrollierende Visualisierung der Straßenzüge. Bei Foucault heißt es: »Je anonymer und funktioneller die Macht wird, umso mehr werden die dieser Macht Unterworfenen individualisiert.« Je intensiver die Road Administration mittels Webcams die Straßen kontrolliert, umso mehr erscheinen diese als Individuen, von denen jedes für sich eine besondere ästhetische Existenzweise beansprucht.

(Marc Ries)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie